Braufactum – Darkon

20150830_160543kSchwarz und ölig kam es aus dem 0,65er Fläschchen. So schwarz, daß auch im Glas fast kein Licht hindurch kam. Der hellbraune, cremige Schaum war sehr stabil und gab per Nase schon einen Vorgeschmack, wie der erste Schluck wirken würde. Sehr starke Röstaromen dominieren auf der Zunge, erst nach einiger Zeit taucht ein wenig Bitterschokolade und ein Hauch von starkem Kaffee auf.
Nix für den großen Durst, eher etwas zum genießen bei kräftigem Käse, echter Butter und rustikalem Brot.
Leider hab ich bisher noch kein Noctus 100 ergattern können, ich bin gespannt ob das noch dunkler ist und ähnlich schmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*