Hausrotschwänzchen

Nach unserem Urlaub sollte eigentlich unser alter Windfang vor der neuen Haustür abgerissen werden. Deswegen hatten wir schon die alte Holztür und einen Fensterflügel ausgebaut – und das hat ein Hausrotschwanzpärchen als Einladung aufgefasst und in den zwei Wochen ein Nest gebaut. Bei unserer Rückkehr aus dem Urlaub waren schon zwei Eier drin.image
Zum beobachten der Brut habe ich nun über dem Nest eine Webcam angebaut, so können wir ohne zu stören von überall nachsehen was passiert.
Und der Abriss des Windfangs ist jetzt natürlich erst einmal verschoben…
Hier gehts zu dem minütlich aktualisierten Bild des Nests: Deaktiviert

  • Vor dem 13.7. – zwei Eier gelegt
  • 15.7. – drittes Ei gelegt
  • …seither wird gebrütet…
  • 26.7. – Die Henne ist gestern Nachmittag für mehrere Stunden nicht auf dem Nest gewesen. Abends tauchte sie einmal für einen kurzen Moment auf, sie taumelte förmlich und konnte sich kaum auf ihren dünnen Beinchen halten. Seit dem ist sie verschwunden.
  • 28.7. – Wir haben das Nest nun ausgeräumt, es wurde seit dem 26.7. nicht mehr besucht. Die Eier waren offensichtlich angebrütet. Was der Henne genau passiert ist können wir nur vermuten – entweder konnte sie einem Raubtier knapp entkommen, dagegen spricht aber daß sie scheinbar keine Verletzungen hatte. Oder sie hat etwas giftiges gefressen, dazu würde ihre kraftlose Erscheinung passen.

Hier ist nun erst einmal Schluß… 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*