Krämers Wohnmobilhafen, Boltenhagen

Hier fühlten wir uns rundweg wohl – wir wurden sehr freundlich empfangen, konnten uns den Platz aussuchen an dem wir stehen wollten und hatten völlige Ruhe. Kein Wunder, wir waren schließlich Anfang November hier. Die Parzellen sind aus unserer Sicht groß genug, da standen wir schon enger. Sanibereiche sind groß und sauber, daß sie nachts geschlossen werden mag mit dem Hochbetrieb zusammenhängen, der hier im Sommer herrschen muß. Dann in der Hochsaison muß hier der Teufel los sein, ich weiß nicht ob ich dann hier stehen möchte. Wir konnten damit leben, dazu hat man ja sein Klo im Womo.
Zu Fuß durch einen parkähnlichen Wald und die unvermeidlichen Strandvillen ist es nicht weit zum Sandstrand, allerdings ist es sehr weit zu ausgewiesenen Hundstränden – die liegen an den äußersten Enden der Boltenhagener Strandlinie. Fazit: In der Nebensaison gerne, zur Hauptsaison nix für uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*