Drei Tage Mega-Event für 12 Euro, mit Übernachtung

Mal wieder etwas zum Geocaching…
Da gibts im Internet ein Milchmädchen, welches für das erste Megaevent im Norden einen Eintrittspreis von rund 480€ für eine vierköpfige Familie errechnet, ohne Übernachtung und Verpflegung. Macht also ~120€ pro Nase, und diverse andere Sachen an Listing und Event findet sie auch noch zu bemeckern…
Die Dame ist zwar eh bekannt (…und belächelt…) für ihre ausgeprägtes BILD-Sendungsbewusstsein, ich mache hier trotzdem aber mal unsere persönliche, subjektive Gegenrechnung auf:
25€ für den dreitägigen WoMo-Stellplatz
5€ pro Person für das Ticket
0€ für unseren Hund
Summe: 35€ für zwei Personen.
Macht also drei Tage Mega-Event für rund 12 Euro pro Tag – mit Übernachtung, Essen und Trinken müssten wir ja eh, auch wenn wir überhaupt nicht hinfahren würden!

Und jetzt freuen wir uns auf das Event! Bei dem vorgesehenen, umfangreichen Programm kann es sicherlich auch was zu meckern geben – dazu werde ich aber erst hinterher etwas schreiben, wenn überhaupt…

P.S. & Edit: Natürlich hab ich die Headline auch geBILDet, wie das Milchmädchen – in Wahrheit sind es exorbitante 35€ die wir beide für das ganze, dreitägige Event bezahlen müssen. Welch Wucher…

Ein Gedanke zu „Drei Tage Mega-Event für 12 Euro, mit Übernachtung“

  1. Ich sehe das ähnlich.
    Für uns wird das ähnlich aussehen: Wir zahlen je 5 Euro und gut is.
    Was mir bei der ganzen Diskussion auf den Sack geht ist dass alles ins kleinste schlecht gesabbelt wird.
    Man muss doch nicht alles buchen! Man muss nicht mal den optionalen Shuttle buchen!
    Wer sich mal kurz in der Umgebung umschaut findet ratzfatz ne öffentliche Bushaltestelle (Google und OSM verweisen sogar auf die Buslinie). Und wer mal über den Tellerrand hinaus schaut findet auch raus dass man mit nem HVV Ticket ganz gut hin und weg kommt.
    Parkplatz vor Ort zu klein? Ja mein Gott dann parke ich halt weiter weg und laufe oder fahre mit dem Linienbus da hin!
    Das ist wieder so typisch für die Generation Facebook:
    Bloß nicht selber mal schauen wie man das Problem lösen kann! Entweder bei Facebook nachfragen wie man kinderleichte Dinge erledigt oder drüber rum meckern.

    Ich freu mich drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*