Rotwildrippen, zweiter Akt

Dort bei Facebook hatte ich schon einmal etwas über einen Rotwildbrustkorb geschrieben. Die Zerlegung erwies sich damals problematischer als gedacht, hier noch einmal die Fotos davon in besserer Qualität:

IMG_20130917_173300  IMG_20130917_182252

Meine Göga hat ein nun schönes Rezept zur Veredelung dieser Teile gefunden, die Rippen wurden heute Nacht mariniert und werden nun, während ich dies schreibe, gaaanz langsam, eingepackt im Bratschlauch, in Niedertemperatur gegart.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute Abend kommen sie zur endgültigen Verfeinerung noch einmal auf den Holzkohlegrill, und dann…

[ …die (hass)liebenden Freunde meiner Foodpostings müssen jetzt ganz tapfer sein… ]

… werden sie von uns mit vielen weiteren Fingerfood-Leckereien ihrer kulinarischen Bestimmung zugeführt. Und zwei ganz bestimmte liebe Waldbewohner werden uns dabei unterstützen. 🙂

Mal sehen ob ich es schaffe die weiteren Schritte festzuhalten, dann gibts davon hier noch ein/zwei weitere Beiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*