Stellplatz Oasen Rømø, Dänemark

Mal wieder ein „Top-Platz“. Seit dem ich hörte daß man sich dieses Prädikat kaufen kann gebe ich auf diese Bezeichnung nichts mehr, besonders weil wir auch schon negative Erfahrungen mit anderen „Top“-Plätzen gemacht hatten. Hier, auf Sylts dänischer Nachbarin stimmt es aber wieder, hier ist wirklich alles top: Neben dem älteren See, um den einige Stellflächen angeordnet sind wurde ein weiterer Stellplatzbereich in Betrieb genommen. Zum einen großer runder See, um den in zwei Reihen große, gekieste Stellflächen mit ebenso großen Rasenbereichen angeordnet wurden. Direkt daneben noch eine große Fläche, auf denen in konventioneller Anordnung Stellflächen angelegt wurden. Alle Plätze haben eine eigene Stromversorgung die per Chipkarte freigeschaltet wird. Diese Chipkarte gibts am Anmeldeautomaten im Servicegebäude, mit der Karte kann man alle Einrichtungen des Platzes bezahlen: Frischwasser, Abwaschplätze, Waschmaschinen, diverse große Unisex-Duschen und zwei Saunen(!) stehen zur Verfügung, außerdem enthält das Servicegebäude noch einen riesigen Gemeinschaftsraum mit zwei großen Flat-TVs.
Alles in allem ist das eine riesige Stellplatzanlage, die zum Drachenfestival auch fast ausgebucht war, es stand dort also eine dreistellige Zahl an Wohnmobilen herum – aber trotzdem kam nie ein Gefühl der Enge oder Stress irgendwelcher Art auf. Hier haben wir uns sehr wohl gefühlt und werden mit Sicherheit noch einmal wiederkommen. Die Insel selbst lässt sich gut per Fahrrad erkunden, Einkaufsmöglichkeiten gibts genug – sehr zu empfehlen sind der Fischhandel Otto & Ani’s Fisk im Hafen von Havneby, und der sehr gute Schlachter in Kongsmark!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*