Daisy

Daisy war da und verzieht sich nun Richtung Süden. Bisher assoziierte ich mit dem Namen immer die bekannte Ente mit dem rosa Schleifchen auf dem Kopf, aber in der nächsten Zukunft werde nicht nur ich wohl eher an dieses Wochenende denken. Am beeindruckendsten war die nächtliche Rückfahrt von einem Blues&Boogie-Konzert nach Hause – durch so viel Neuschnee auf Eis bin ich noch nie gefahren. Leider gabs am gesamten Wochenende viel zuwenig Licht für gescheite Bilder, es langte nur für ein paar Schüsse während der blauen Stunde mit der Immerdabeiknipse:

Immerhin soll das Zeug noch ein paar Tage liegenbleiben, mal sehen ob es noch klappt mit dem richtigen Fotolicht…

-17°C

minus17grad

Sibirische Temperaturen in den Nächten, wochenlang liegt im Wendland mehr Schnee als im Schatten der Alpen, das Streusalz im Landkreis ist verbraucht, aktuell wird zum kommenden Wochenende noch „viel mehr“ Schnee angedroht – wenn so der Klimawandel aussieht wird es wohl nix mit den Palmen in Norddeutschland von denen manche Klimawandel-Verniedlicher träumen.