Wo leben wir eigentlich?

Hier bei uns gibt es Steuergeschenke für das Hotelgewerbe. Für die Energiekonzerne gibt es per Gesetz die Gewinnmaximierung für Atomstrom. Finanzinstitute bekommen hohe Finanzspritzen aus Steuergeldern damit in den obersten Etagen Boni ausgezahlt werden können. Der Widerstand der Bevölkerung gegen Großvorhaben von Staatskonzernen wird mit massiven Polizeieinsätzen niedergeknüppelt. Führende Mitarbeiter in Ministerien werden vor laufenden Kameras von ihrem Dienstherren gedemütigt. Die gesamte Bereitschaftspolizei der Republik wird zusammengezogen um Castoren nach Gorleben durchzuprügeln.

Zitat Wikipedia: Als Bananenrepublik werden Länder bezeichnet, in denen Korruption und Bestechlichkeit bzw. allgemein staatliche Willkür vorherrschen oder denen diese Eigenschaften zugeschrieben werden.

Fehlt eigentlich nur noch das passende Klima dazu. Aber daran arbeiten die ja auch mit Hochdruck…

Castor kommt – und um Stuttgart 21 wird bald vermittelt…

Vor einigen Tagen haben die Schwaben in Stuttgart am eigenen Leib erfahren wie sich die Bereitschaftspolizei hierzulande bei jedem Castortransport benimmt. O-Ton Cem Özdemir: „Pfefferspray und Schlagstöcke – so etwas kannten wir in Schwaben bisher nicht. Das gabs nur im Fernsehen. […]“. Also protestiert er als Grüner offenbar vor dem heimischen TV gegen den Castor…

Ich glaube daß der grüne Musterschwabe bei sich Zuhause erst einmal Ruhe vor diesen Methoden der freundlichen Ordnungshüter haben wird – schließlich müssen die ja in einigen Tagen ins Wendland und den Castor in das Zwischenlager durchprügeln. Im Spiegel kann man schon einiges über die ersten Beschwichtigungsversuche lesen. Was wohl passiert wenn das nicht klappt und die Stuttgarter einfach weiterdemonstrieren? Den Castortransport kann man ja auch nicht mal so eben absagen.

Hoffentlich geht das alles gut…