Ostasiatischer Eindringling bei Hausfriedensbrüchen beobachtet…

Daß Fasane bei uns in der Feldmark und den Elbwiesen leben wussten wir schon, die Rufe der Hähne sind bei unserer Randlage ja auch kaum zu überhören. Aber neuerdings macht ein männliches Exemplar manchmal in direkter Nähe reichlich Lärm – und heute morgen haben wir ihn nun erwischt wie er sich bei unseren Nachbarn herumgetrieben hat. Zuerst war er (unfotografiert) beim Gegenübernachbarn im Garten unterwegs und hat sich dort am Vogelfutter seinen Bauch vollgeschlagen, dann hat er sich vorsichtig über die Straße gewagt und ist ganz cool durch die Einfahrt und ein weiteres Tor beim Nebennachbarn in den Hinterhof gelatscht. Die ganze Zeit mit so einer Ruhe und Routine daß man den Eindruck hatte daß er diesen Spaziergang schon öfter so gemacht hat.
Jetzt bleibt nur noch die Frage wo er seine Hennen untergebracht hat?

Die Fotos sind von eher bescheidener Qualität weil ich von drinnen durch die Fensterscheibe fotografiert hab, ich war kurz vor 7 Uhr noch nicht outdoorkompatibel angezogen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen