SP am Schiffshebewerk Niederfinow

Hier waren wir im Jahr 2000 schon einmal mit einem geliehenen Wohnmobil, mit der damaligen Tour haben wir uns mit dem Wohnmobil-Virus infiziert.

Seit damals hat sich hier viel verändert – man kann mit dem WoMo auf dem großen Parkplatzgelände in einem extra markierten Bereich stehen und darf dort auch übernachten, damals war das nicht möglich. An dem monumentalen Schiffshebewerk selbst hat sich nicht viel verändert – neu ist nur der Eintritt, den man bezahlen muss um auf die Aussichtsplattform zu kommen. Von dort oben hat man einen guten Blick in die weitere Umgebung und auf das neue, größere Schiffshebewerk, welches nun langsam seiner Vollendung entgegensieht. Es steht zum größten Teil auf dem Gelände, auf dem sich vor Inbetriebnahme des alten Hebewerks eine Schleusentreppe befand.

Tagsüber ist hier natürlich der Teufel los, aufgrund der Topografie sind die umliegenden Strassen ein Dorado für Biker, die auch gerne mal auf einem schleifenden Knie um die Ecke fahren. Die treffen sich dann zur Pause natürlich auch auf dem Parkplatz um Benzingespräche zu führen – spät abends ist damit aber schnell Schluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen