Das Wildgatter Gartow geht online

Das Gartower Wildgatter liegt südwestlich des Ortes Gartow im Landkreis Lüchow-Dannenberg, mitten im Wald in der Nähe des Forsthauses Falkenmoor, siehe Kartenausschnitt von Openstreetmap.

Quelle: www.openstreetmap.de

Das kleine Wildgatter ist insbesondere für Familien mit Kindern ideal, da die Tiere vom Rand der eingezäunten Bereiche einfach zu beobachten sind. Außerdem stehen am Rotwildgatter als wetterfeste Beobachtungsposten eine hohe Kanzel mit Informationstafel und die „Hirschhütte“ zur Verfügung. Am Schwarzwildgatter ebenso die „Sauenhütte“. Zudem gibt es an dem Rundweg und an dem Pfad durch die Gatter noch eine kleine Nistkasten-Ausstellung sowie einen Wolfsinformationspfad zu entdecken.

Irgendwann hatte ich im Gespräch mit den befreundeten Betreuern des Gatters die Idee, diesen Gartower Klassiker ein wenig mehr in die digitale Öffentlichkeit zu rücken.
Als erstes fällt einem dann natürlich eine Webkamera ein. Allerdings gibts dort vor Ort ein großes Infrastrukturproblem: obwohl die Hochspannungsleitung für die Stromversorgung von Rucksmoor direkt über das Gatter verläuft gibt es hier keinen Strom, ebenso natürlich kein Internet per Kabel. Selbst die Handyversorgung ist in weiten Bereichen des Areals sehr grenzwertig.

Als einzige Möglichkeit wäre also eine solarbetriebene, per Mobilfunk angebundene Kamera, die:

  • tagsüber nur bei Tageslicht in gewissen Zeitabständen ein Bild macht
  • das Bild im Internet per Mobilfunk speichert
  • sich in der Zeit dazwischen stromsparend schlafen legt
  • nicht viel Geld kostet und wenig Wartungsaufwand erfordert

Darum herum ist nun eine kleine Webseite entstanden, die die Bilder entsprechend darstellt: www.wildgatter-gartow.de

Realisiert habe ich das Ganze mit einem kleinen Einplatinencomputer Raspberry Pi (Raspi), der dazugehörigen Kamera, einer Erweiterungsplatine (Witty Pi) die sich um das regelmässige Ein- und Ausschalten des Raspi kümmert, einem handelsüblichen LTE-fähigen Internetrouter, zwei 50w-Solarpanel nebst Solarladeregler, einem 18Ah-AGM-Akku und einigem anderen Kleinkram.

Weiterführende Infos zur Hardware, Scripts usw. folgen hier noch…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.