Udbyhøj Lystbådehavn

Neben dem Limfjord gibt es in Norddänemark noch zwei weitere, kleinere Fjorde die nur Verbindung zur Ostsee haben: Der Mariagerfjord, an dessen Ende die Stadt Hobro liegt, und den Randersfjord, der seinen Namen der Stadt Randers verdankt. An der Mündung des Randersfjords liegt der Ort Udbyhøj, ein Fährort mit einer Seilfähre die tagsüber bei Bedarf ohne lautes Motorengeräusch die Seiten wechselt. Der kleine Ort hat einen relativ neu angelegten Sportboothafen mit einem sehr großen Parkplatz auf dem für ca. 30 Wohnmobile Stellplätze angelegt wurden. Bezahlung mit dem üblichen Chipkartensystem, Wasser gibts an jeder Stromsäule, gut befahrbare Grauwasserentsorgung (wenn keiner drauf parkt…), Klokassettenentsorgung im Sanibereich. Waschmaschine und Trockner in sehr gutem Zustand, auch per Chipkarte zu bezahlen. Sehr großer Gemeinschaftsbereich im Hafengebäude neben dem Hafenmeisterbüro. Leider keine direkten Einkaufsmöglichkeiten, der DagliBrugsen aus dem Nachbarort bietet den Gästen aber einen Lieferservice an. Da keins der Fischerboot rausfuhr konnten wir hier keinen Frischfisch ergattern… 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen