Dänisches Bier, Supermärkte und Einkaufserlebnisse – viel mehr Vielfalt als man glaubt…

Es gibt ja Leute, die fahren mehrmals im Jahr an den selben Ort in Dänemark in den Urlaub und hängen sich dabei immer einen Anhänger hinters Auto – damit sie kistenweise ihr gewohntes Bier und auch die anderen üblichen Lebensmittel aus der Heimat mitnehmen können. Weil in Dänemark ja alles so teuer ist, und man ja auch nicht weiß wie das alles so schmeckt, und weil man ja die Etiketten auch nicht lesen kann fahren sie dann dort in DK auch nicht einkaufen…

Wir sind da völlig anders gestrickt – abgesehen von den paar Notvorräten die wir eh schon im Wohnmobil haben nehmen wir nichts mit, schließlich wollen wir das Urlaubsziel auch aus Alltagssicht sehen. Dazu gehört auch einkaufen, besonders wenn wir im Ausland sind verbringen wir viel mehr Zeit in den Läden und Supermärkten als Zuhause. Alleine das erkunden der Frischetheken bzw. der Kühltruhen mit Fleisch- und Fischerzeugnissen ist für uns Einkaufserlebnis pur.
Und dabei ist uns dieses Jahr in Dänemark aufgefallen daß es dort inzwischen eine sehr große Auswahl an dänischen Bieren in allen möglichen Brauarten gibt. Die Vielfalt an angebotenen lokal erzeugten Bieren ist in großen Supermärkten schlicht erschlagend, und selbst kleine Dorfläden haben wesentlich mehr Biere im Angebot als man es aus Deutschland gewohnt ist. Wenn man dann genauer hinschaut erkennt man, daß selbst kleinste Brauereien eine große Anzahl an Biersorten im Programm haben. Natürlich gibts auch noch die Produkte der üblichen Industriebrauereien – aber Tuborg, Faxe und Co. werden schon durch die große Anzahl der vielen kleinen Konkurrenten in den Regalen an den Rand gedrängt und fallen dann überhaupt nicht mehr auf. Die vielen kleinen privaten Brauereien haben sich in zwei Verbänden versammelt: Die Danske Ølentusiaster und die Bryggeriforeningen. Besonders das zweimonatlich erscheinende Magazin der Bierenthusiasten ist dank Googles Übersetzer sehr interessant zu lesen.

Wer also Bier nicht als Grundnahrungsmittel zum Durstlöschen betrachtet, sondern statt dessen sehr gerne die Erzeugnisse lokaler Braukultur genießt sollte in Dänemark mit offenen Augen durch die Getränkeabteilungen gehen – es gibt dort sehr viel zu entdecken! Hier eine Auswahl der dänischen Biere die ich im Urlaub genoß bzw. mitgebracht habe und noch immer genieße, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen